Der Marburger Kreis für EpochenforschungMarburg an der Lahn, MKE e.v.

    stellt sich und seine Arbeit vor
     

Was ist der Marburger Kreis für Epochenforschung?

Gegründet wurde der Marburger Kreis für Epochenforschung (MKE) 1975 durch ehemalige Schüler des Marburger Germanisten Walter Falk. Inzwischen ist der MKE ein eingetragener Verein mit Mitgliedern in ganz Deutschland, in der Schweiz, in Frankreich, Italien, Spanien, England, Polen, Tschechien, Japan, Südkorea.

Zweck des Vereins ist es, die Erkenntnisse der Neuen Epochenforschung an Universitäten und Schulen zu verbreiten und weitere Untersuchungen zu fördern.

Seit der Gründung des MKE treffen sich die Mitglieder alljährlich in Marburg zum Meinungsaustausch, zum Vorstellen von Projekten, zur Präsentation neuer Erkenntnisse etc. Während des Jahres besteht eine Verbindung durch Rundbriefe.

Mit den ,,Beiträgen zur Neuen Epochenforschung" gibt der MKE eine eigene Schriftenreihe heraus (mit bisher 16 Publikationen).

Die Kontaktadresse des MKE ist:
Dr. phil. habil. Helmut Bernsmeier,
Blumenweg 3, D-34596 Bad Zwesten.

[Termine/ Projekte]